Wir haben noch freie Ausbildungsplätze.
Bewirb Dich jetzt!

Wir haben noch freie Plätze für folgende Ausbildungen:
Aus gegebenem Anlass akzeptieren wir vorerst für die genannten Ausbildungen eine einfache Kopie des letzten Schulzeugnisses. Die Beglaubigung muss bis zum Beginn der Ausbildung nachgereicht werden.
Wichtige Informationen zum Schulbetrieb - Stand: 29.06.2020

Entsprechend der Festlegungen zum eingeschränkten Regelbetrieb (s. Informationen) durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus findet in allen Klassen und Fachrichtungen weiterhin Unterricht im Wechsel mit häuslicher Lernzeit statt. Dabei gelten die Regelungen im Blockplan für die Berufsschule. Bitte beachten Sie auch die Informationsschreiben für unsere Ausbildungspartner der Fachrichtungen ALT, MFA, OPT und FAB. Alle weiteren Festlegungen entnehmen Sie bitte den Informationen auf dieser Seite.

Das Schulgebäude ist ab 07:15 Uhr geöffnet und kann durch die im Stundenplan festgelegten Eingänge betreten werden. Beim ersten Betreten des Schulhauses erhalten Sie bei Bedarf einen Mund-Nasen-Schutz. Zur Einhaltung der Hygieneregeln und Abstandsgebote wurde für die einzelnen Klassen die folgende Verfahrensweise festgelegt:
  • Zur Vermeidung von Ansteckungen sind die Hinweise und Maßnahmen in der Schulleiterinformation zu beachten.
  • Der Unterricht findet in kleineren Gruppen in den dafür festgelegten Räumen statt. Die genauen Zeiten und das Gruppenzimmer entnehmen Sie bitte dem Stundenplan Ihrer Klasse. Im Stundenplan finden Sie den Ihnen zugewiesenen Eingang ins Schulgebäude.
  • Die Stundenpläne für die Klassen FAB 19-1 und FAB 19-2 werden wir Ihnen auf der Schulhomepage bekannt geben.
  • In der Fachrichtung Augenoptik findet in den Klassen OPT 19-1 und OPT 19-2 Unterricht nach Sonderplan statt. Die Stundenpläne entnehmen Sie bitte der Homepage.
  • In Klassen FOS 19-1 und FOS 19-2 findet Unterricht an ausgewählten Wochentagen statt. Diese entnehmen Sie bitte dem Stundenplan Ihrer Klasse. Für die unterrichtsfreien Tage werden weiterhin Aufgaben vorbereitet.
  • Die Klasse ERZ 18-1 wird seit 11.05.2020 an 2 Tagen unterrichtet. Im 1. Ausbildungsjahr (Klassen ERZ 19-1 und ERZ 19-2) beginnt der Unterricht in der Woche vom 18. Mai 2020. Sie erhalten am geplanten Unterrichtstag Informationen zum festgelegten Wechsel von Unterrichts- und Lernzeit. Bitte informieren Sie sich über die Homepage und den Stundenplan der Klasse.
  • In den Klassen SWR 19-1 und SWR 19-2 findet weiterhin Unterricht an ausgewählten Tagen statt. Für die häusliche Lernzeit werden weiterhin Aufgaben vorbereitet.
  • Für die Auszubildenden Klasse ALT 17 beginnen am 03.Juni 2020 die Abschlussprüfungen. Die Klasse ALT 19-1 beginnt mit dem Unterricht in der Woche vom 22.06.2020. Informationen entnehmen Sie bitte dem Stundenplan der Klasse.
  • In den Klassen ALT 18-1 und PFH 19-1 finden die Praktika bis auf Weiteres wie im Schuljahresablaufplan festgelegt statt. Bitte beachten Sie die Festlegungen zur BFS für Krankenpflegehilfe.
  • Für die Klassen des 2. Ausbildungsjahres der Fachrichtung MFA wurden folgenden Unterrichtstage festgelegt: MFA 18-1 - Mittwoch und MFA 18-2 - Donnerstag. Ab dem 18. Mai 2020 findet der Unterricht in der Klasse MFA 19-1 am Dienstag und in der Klasse MFA 19-2 am Freitag statt. Die Unterrichtszeiten entnehmen Sie bitte dem Stundenplan Ihrer Klasse.
  • Die Klassen BVJ 19-1 und VKL 19-1 beginnen mit dem Unterricht am 18. Mai 2020. Bitte beachten Sie den Stundenplan Ihrer Klasse.


Die Praktika in der Ausbildungsrichtung PFH können nach jetzigem Stand in Abstimmung mit den Praxispartnern wie geplant stattfinden, sofern dies zur Aufrechterhaltung der Versorgung in der Einrichtung (kritische Infrastruktur) notwendig ist. Hier müssen in jedem Fall die Vertreter der Einrichtung und - bei Minderjährugen - die Erziehungsberechtigten dem zustimmen.

Sollten Einrichtungen geschlossen sein, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Schule in Verbindung. Unverschuldete Fehlzeiten, die aufgrund der aktuellen Situation während der berufspraktischen Ausbildung oder des Berufspraktikums entstehen, gehen nicht zu Lasten der Schülerinnen und Schüler.

Die Praktika im Rahmen der berufspraktischen Ausbildung in der Fachoberschule sowie in den Fachrichtungen Sozialassistent(-in) und Erzieher(-in) bleiben grundsätzlich bis zum Schuljahresende ausgesetzt. Auf eigenen Wunsch sind Praktika der Sozialassistenten und Erzieher sowie in der Fachoberschule nach vorheriger Abstimmung mit der Fachleitung freiwillig möglich. Voraussetzung dafür ist eine schriftliche Erklärung der Schüler bzw. ihrer Eltern sowie die Zustimmung der jeweiligen Praktikumseinrichtung.

Die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen finden in allen Fachrichtungen wie geplant statt. Informationen zur Durchführung und Organisation der praktischen Abschlussprüfungen der Erzieher, der Sozialassistenten, der Alterpfleger und der Krankenpflegehelfer erhalten Sie über die verantwortlichen Fachleiter und Praxiskoordinatoren. Die notwendigen Belehrungen und Informationen werden vorbereitet. Teilweise sind Ihnen bereits Informationen schriftlich zugegangen.

Informationen über die Durchführung der Zwischen- und Abschlussprüfungen in den dualen Ausbildungsberufen erhalten Sie von den für die Ausbildungen zuständigen Stellen.

Bei Bedarf nutzen Sie bitte das Beratungsangebot unserer Sozialarbeiterinnen.