Fachangestellte(r) für Bäderbetriebe
 
Ansprechpartner
Herr Lang Fachleiter
  E-Mail: U.Lang@bsz-gsc.de
  Tel.: 0371 67521-0
  
weitere Informationen zur Berufsausbildung erhalten Sie:
  Landesdirektion Leipzig
Frau Bechstein
Braustraße 2
04107 Leipzig
  Tel.: 0341 9771326
  E-Mail: kerstin.bechstein@LDS.sachsen.de
Voraussetzung
  1. Hauptschulabschluss
  2. ärztliches Gesundheitszeugnis
  3. Erwerb eines Rettungsschwimmernachweises empfohlen
  4. geistige Beweglichkeit und ein schnelles Reaktionsvermögen
  5. gute Beobachtungsgabe
  6. technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
Inhalt und Ablauf

Berufsübergreifender Bereich

Berufsbezogener Bereich
z. B. Betreuung und Beaufsichtigung, chem. und technische Prozesse

  • Arbeits- und Umweltschutz, Arbeits- und Tarifrecht, Verwaltungsarbeiten

  • Betriebssicherheit des Bades
    Pflege und Wartung bäder- und freizeittechnischer Einrichtungen, chemische und physikalische Messungen

  • Beaufsichtigung des Bädebetriebes
    Besucherbetreuung, Schwimmunterricht, Öffentlichkeitsarbeit

  • Schwimmen, Einleiten und Ausüben von Wasserrettungsmaßnahmen und Erste Hilfe

Prüfung
Zwischenprüfung vor Ablauf des 2. Ausbildungsjahres
Abschlussprüfung am Ende des 3. Ausbildungsjahres
Berufliche Weiterbildung
Der Fachangestellte für Bäderbetriebe verbessert seine beruflichen Chancen durch das Ablegen der Meisterprüfung erheblich. Nach mindestens zweijähriger Tätigkeit kann die Meisterprüfung abgelegt werden.
Bewerbung
Der Bewerber schließt mit dem Träger eines Bades o. ä. einen Ausbildungsvertrag ab. Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit dem Träger erfolgt die Anmeldung an der Berufsschule durch den Ausbilder.